15. Februar 2013

Albelli Fotobuch

Heute berichte ich über meinen Albelli Fotobuch Produkttest, bei dem ich im Rahmen einer Bloggeraktion auf der Facebookseite des Fotobuch-Anbieter teilnehmen durfte.

Zuerst einmal muss ich erwähnen, dass ich noch NIE ein Fotobuch erstellt habe, da ich bis jetzt zu den altmodischen Leuten gehöre, die noch selbst in ein Fotoalbum einkleben ;)

Da hier einige Bilder vom renovieren unserer ersten Wohnung auf dem Rechner waren, sah ich darin die Gelegenheit. 



Auf der Webseite könnt ihr euch über die verschiedenen Angebote (Fotobücher, Leinwände, Terminplaner und Kalender, Acrylglas) des aus den Niederlande stammenden Fotoprodukteanbieters informieren, und die Software herunterladen, die für das Erstellen der Fotoprodukte benötigt wird. Was ich besonders toll finde: Für das Erstellen von Fotobüchern kann man auch die Onlineversion der Software unter http://fotobuch.albelli.de/ nutzen, so dass man das Fotobuch auch an PC's bearbeiten kann, auf denen die Software nicht installiert ist.


Mit der Software war es kinderleicht ein Album mit den von uns auserwählten Fotos zu erstellen. Entschieden haben wir uns für ein Fotobuch mit Orangenem Leineneinband der Größe L (hochkant).
 
Nur irgendwie fehlte mir die Vorstellungskraft und ich habe teilweise nur 2 Bilder auf einer Din A4 Seite gepackt. Aber das ist ja nicht die Schuld des Anbieters. Immerhin weiss ich nun, was ich beim nächsten mal anders machen muss.


Nun zu dem Fotobuch an sich. Die Qualität ist klasse und die leicht unscharfen Bilder sind aufgrund der original Vorlage in diesem Zustand ;)





Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit von Albelli und freue mich, dass ich an diesem Test teilnehmen durfte. Dadurch weiss ich nun, dass es wirklich schwerer ist ein Fotobuch zu gestalten, als ein normales Fotoalbum. Es erfordert viel Zeit und Geduld, wenn es etwas besonderes werden soll. Da gibt es noch einiges, was ich lernen muss, damit mein Fotoalbum nicht so spatanisch aussieht wie dieses und vorallem auch seine 30,00€ wert ist.


Zu meiner Überraschung war der Gutschein über 30€ PLUS Gratis Versandkosten. Ich habe am Sonntag Nachmittag das Fotobuch bestellt und bereits am Mittwoch hatte ich von GLS eine Karte im Briefkasten! Das nenne ich Service.


Als Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Zeit Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), PayPal, Lastschrift, Banküberweisung und Sofortüberweisung zur Auswahl. Die Versandkosten werden nicht pauschal berechnet, sondern hängen vom Format des Artikels ab. 

1 Kommentar:

  1. Finde deinen Artikel zu albelli sehr interessant und aufschlussreich. Hört sich eigentlich gar nicht so kompliziert an, wie ich es mir vorgestellt habe. Werde es also einfach mal versuchen ;)

    AntwortenLöschen