21. Juni 2013

Kurzurlaub in Belgien

In diesem Bericht der gleichzeitig mein 100. ist, geht es einmal um keine Tests, Gewinne oder Produkte. Sondern ich möchte meinen Lesern, also euch einen kleinen Einblick in mein Privatleben geben.




Bevor ich zu meinem nächsten Produktbericht komme, möchte ich euch ein wenig von meinem Kurztrip nach Belgien berichten.

Am Freitag Abend überraschte mich mein Freund mit der tollen Idee, ob wir in unseren gemeinsamen Urlaubstagen (3) nicht spontan ans Meer, genauer gesagt nach Belgien fahren sollten.

Natürlich war ich von dieser Idee direkt Feuer & Flamme, denn in 4 gemeinsamen Jahren haben wir es noch NIE geschafft gemeinsam weg zu fahren. Und bis zu unserem Moselurlaub im Septemer war noch SOVIEL Zeit.


Also wurde sich nach dem Abendessen zusammen auf die Couch gelümmelt und nach einer geeigneten Übernachtungsmöglichkeit geschaut. Diese fanden wir dann auch im Hotel http://www.hotellesmouettes.be/ in Wenduine.






Montag ging es um 9:20 Uhr endlich los. Mittags angekommen bezogen wir erst einmal unser Zimmer & machten dann den etwas größeren Nebenort unsicher. Es wurde laaaange am Strand spaziert, Pizza gegessen & Ansichtskarten geschrieben. Abends wurde noch der Sonnenuntergang vor unserem Hotel bestaunt.

Dienstag ging es dann ins Freilichtmuseum "Atlantik Wall". Dies ist ein Museum in den Dünen, wo alte Bunker, Kanonen & etliches andere originalgetreu nachgebaut wurden. Nicht so meines, aber ein Kindheitstraum meines Begleiters ;) 








Anschließend wollten wir eigentlich nach Ostende, dort war es aber viel zu laut, unübersichtlich und auch irgendwie dreckig. Also ging es zurück nach Wenduine an den Strand.

Abends gab es dann noch einen Leckeren Cocktail für mich & ein Dunkelbier für Timo auf der kleinen Hotelterasse direkt am Meer.





Mittwoch sollte eigentlich noch auf einem Zwischenstop Brügge besichtig werden, aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung & so ging es direkt auf den Heimweg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen