29. Juni 2013

[Rezension] Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde

Hallo ihr Lieben!

Da ich eine echte Leseratte bin, möchte ich euch hier ab und ein neu erworbene Bücher, sowie Rezensionen zu lesenswerten Büchern präsentieren.


Hier möchte ich euch als erstes ein Buch vorstellen, welches  mich seit langem mal wieder richtig gefesselt und auch gerührt hat: 


"Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde". 

 

Autor: Shelle Sumners
Verlag:Fischer Verlag
Preis: 9,99€
Kaufen: z.B. Hier.
 
Darum geht es:
Graces Leben in New York ist ziemlich solide und gut geregelt. Sie hat einen Freund, der als Patentanwalt arbeitet und sie selbst ist Lektorin für Schulbücher. Eines Tages trifft Grace Tyler Wilkie. Ein ruhiger, einfühlsamer Typ, der mit den Hunden der Nachbarin spazieren geht. Tyler ist Musiker und hat auf den ersten Blick so gar nichts mit Grace gemeinsam. Die Beiden verstehen sich trotzdem auf Anhieb und es entwickelt sich ein zartes Band der Freundschaft. Und schnell wird klar, da ist noch mehr zwischen ihnen.


"Weil jeder einfach sein Leben lebt
- aufsteht, Zähne putzt, Kaffee verschüttet,
zur Arbeit geht.
Und dann verändert sich von einem auf
den anderen Tag plötzlich alles.
Wie soll man bloß damit klarkommen?“


Genau diese Frage stellt sich Grace Barnum. Sie, die eigentlich ein perfektes und sicheres Leben führt. Sie hat einen tollen Job, einen wunderbaren Mann, der sie liebt und sogar bald heiraten möchte. Doch dann tritt plötzlich Tyler Wilkie in ihr leben, ein Mann, der sich keinerlei Gedanken um die Zukunft macht. Er lebt in den Tag hinein, ohne viel Zeit mit Grübeleien zu verschwenden. Grace, die mit beiden Beinen fest im Leben steht, möchte sich eigentlich nicht von diesem Jüngling beeinflussen lassen. Doch genau dies geschieht letztlich doch. Unbewusst ausgelöst durch Tyler beginnt sie, ihr Leben genauer unter die Lupe zu nehmen und erkennt, dass sie ihr Leben wie es zu diuesem Zeitpunkt läuft nicht weiterführen möchte. Sie trennt sich von ihrem Verlobten und wagt es sogar, ihren alten Job aufzugeben, um neu anzufangen. Als Leser kann man einfach nicht anders, als Grace bei diesen schwierigen Entscheidungen zuzustimmen. Doch auch häufig ärgert man sich über sie, da sie das Eindeutige einfach nicht sehen will und sich ab und zu wie ein Teenie benimmt. Sie sträubt gegen Tyler Wilkie und möchte nicht, dass er Teil ihres Lebens ist. Doch genau das ist er - jeden Tag. Und auch für Tyler ist Grace nicht einfach nur eine Bekannte, die zufällig in sein Leben gestolpert ist. Nein, sie bestimmt auch sein Leben, was Tyler hingegen nicht ständig hinterfragt, sondern zeigen möchte. Und bald müssen Grace und Tyler erkennen, dass sie ohne den anderen einfach nicht leben können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen