17. April 2017

Wanderung Plessbachweg

Guten Morgen ihr Lieben!

Heute kommt mal wieder ein etwas privaterer Bericht. Letzten Sonntag (nicht gestern) waren der Männe und ich spazieren. Insgesamt 9 Kilometer ging unser ausgesuchter Rundweg. Ziel war eine alte Zechenruine in Sprockhövel.












Als erstes mussten wir von Essen aus ca. 30 Minuten mit dem Auto fahren, um den beschriebenen "Parkplatz" zu finden. Gesagt getan, anschließend ging es in den Wald, wo man dem Symbol eines Schienenquerschnittes folgen soll.

Der Weg ist sehr angenehm zu laufen und zu meiner Überraschung bestens ausgeschildert. Das Beste aber: Der Weg war sogar in Männes App eingezeichnet - Perfekt.








Unterwegs gab es einiges zu sehen und die Ruhe war einfach himmlisch, denn insgesamt begegneten uns vielleicht 5 Personen.

Das einige, an was wir natürlich nicht dachten: unser Wasser lag im Auto.
Für den nächsten längeren Spaziergang wird sie also ein kleiner Rucksack zugelegt, denn eine Handtasche ist dort eher nervig.

Genau das, was man nach einer Arbeitswoche braucht - RUHE :)







Zum Schluss gab es noch ein schönes Fotomotiv. Ein rostiger Eimer.

Unternehmt ihr am Wochenende auch gerne ähnliche "Wanderungen"?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen